Besucherzähler:

Heute::3
Gestern::137
Monat::1867
Gesamt::97816

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online

News

Baumschnitte an der March

Wie bereits im März 2017 bekannt wurde, plante die Via Donau eine umfangreiche Schlägerung von sogenannten „Gefahrenbäumen“, also jenen Bäumen die entweder Morsch sind oder Aufgrund der Tatsache, dass diese durch Umfallen eine Gefahr für Leib und Leben darstellen, bzw. auch auf Fischerhütten zu fallen drohen.

 

So einfach das auch klingen mag, ist solch ein Vorhaben auch für die Via Donau nicht ohne Behördenauflagen und Absprachen wie zum Beispiel dem Naturschutz möglich. Mehrere Begehungen mit Spezialisten waren unumgänglich bis alle dafür notwendigen Maßnahmen im Vorfeld dafür getroffen wurden.

 

Am Montag dem 9.April 2018 war es endlich soweit und die Arbeiten wurden im Bereich des Stromkilometer 42,87 bis 42,50 begonnen.

 

  

 

Am Dienstag wurde in weiterer Folge ab den Stromkilometer 41,45 weitergearbeitet. Voraussichtlich werden die Arbeiten noch ca. 2 Wochen andauern und dann sollten alle „Gefahrenbäume“ in unserem Revier beseitigt sein.

 

 

 

Der Arbeitsablauf dabei ist jedoch relativ kompliziert. Zuerst werden die Bäume, mit der Fallrichtung in die March angekettet, dann gefällt und ein spezieller Traktor zieht die Bäume an der Kette aus dem Wasser, wo diese zersägt und anschließend abtransportiert werden. Somit lässt man keinen Baum in der March abtreiben. Bäume die direkt neben Hütten stehen und beim Fällen auf die Hütte fallen könnten, werden mittels Hebebühnen von oben herab Stückweise abgetragen. Auch die Wege wurden dort, wo notwendig, mittels einer professionellen Astsäge ausgeschnitten.

 

Herzlichen Dank an unsere Sponsoren und Gönner!

Danke auch an Alle die unsere Veranstaltungen besuchen!